Der MarkStein Publishing-Server (MPS) ist ein serverbasiertes Modul zur automatisierten Bearbeitung von Layouts in webbasierten Systemumgebungen. Er ermöglicht die granulare Erstellung und Bearbeitung von Layoutdokumenten mit Webtechnologien. Das Ergebnis sind PDF-Dateien, die direkt zum Druck oder der digitalen Distribution genutzt werden. Alternativ können die entstehenden Dokumente auch mit dem MarkStein Publisher verfeinert und ausgegeben werden. Der MarkStein Publishing Server basiert auf der bewährten eigenständigen Technologie der MarkStein Software GmbH, Darmstadt. Diese wird bereits seit längerer Zeit im bekannten Multi-Channel Publishing-System tango media und den DTP-Programmen von MarkStein eingesetzt. Somit stellt das Servermodul eine praxiserprobte, stabile und robuste Layout- und Ausgabe-Engine zur Verfügung. Mit dem integrierten IDML-Filter kann der MarkStein Publishing Server auch als kostengünstiger Ersatz für den Adobe InDesign Server eingesetzt werden.

Umgebung und Einsatzbereiche

Der MarkStein Publishing-Server kommt als Bearbeitungsmodul für Layoutdokumente und zur Datenausgabe zusammen mit Web-Anwendungen im Publishing-Bereich zum Einsatz.

Webbasierte Software-Lösungen für die redaktionelle Produktion
Portale zur Anzeigengestaltung durch den Kunden
Erzeugung personalisierter Marketingunterlagen
Erzeugung von Geschäftsberichten
Erzeugung von Newslettern, Broschüren, Flyern
Katalogproduktion
Database Publishing
Publishing On Demand
Technische Dokumentation
Alle Arten von Web2Print-Anwendungen

API mit über 600 Funktionen

Die offene, dokumentierte Programmierschnittstelle (API) stellt mehr als 600 Funktionen zur Bearbeitung und Ausgabe von Layout-Dokumenten bereit. Layoutdaten können über vorgegebene Templates zugesteuert werden oder aus dem Websystem heraus über das API individuell erzeugt und modifiziert werden. Texte aus Standardprogrammen wie Microsoft Word und Bilder können dabei platziert und bearbeitet werden.

Austauschformate

Zur Übernahme von Dokumenten aus Adobe InDesign steht ein IDML-Importfilter zur Verfügung. Neben der herkömmlichen Printdaten-Ausgabe als PostScript-Datei oder PDF verfügt der MarkStein Publishing-Server auch über weitergehende Funktionen zur Publikation von Daten nach IDML (InDesign Austauschformat), EPUB, HTML, XML. Über das XML-RPC MetaWeblog API können zusätzlich Beiträge direkt auf eine Website gespielt werden. Der MarkStein Publishing-Server ist in weiten Grenzen skalierbar. Je nach Lizenz kann er im Single- Instance- oder im Multi-Instance-Betrieb laufen.

Seitengestaltung mit Webtechnologien

Immer dann, wenn Layout-Dokumente serverbasiert und automatisiert bearbeitet werden sollen, kommt der MarkStein Publishing-Server ins Spiel. Die Vorlagen werden mit dem MarkStein Publisher oder InDesign erstellt. Der MarkStein Publishing-Server eignet sich daher ideal für alle webbasierten Publishing-Anwendungen aus den Bereichen Web2Print, Redaktionssysteme, Datenbank-Publishing, Katalogproduktion und für die Personalisierung anspruchsvoller Drucksachen.

Technische Beschreibung

Der Umfang des API im Überblick

Dokument (Anlegen, Öffnen, Schließen, Navigation, Modifikation der Eigenschaften)
Seiten (Anlegen, Löschen, Verschieben)
Rahmen (Anlegen, Löschen, Modifikation der Eigenschaften, Verketten / Entketten, Text zuweisen)
Bilder (Platzieren, im Rahmen positionieren)
Gruppieren (Anlegen, Entfernen, Modifikation der Eigenschaften)
Mitlaufende Rahmen (Anlegen, Entfernen, Modifikation der Eigenschaften)
Ebenen (Anlegen, Entfernen, Modifikation der Eigenschaften)
Hilfslinien (Anlegen, Entfernen, Modifikation der Eigenschaften)
Farben (Anlegen, Entfernen, Modifikation der Eigenschaften)
Widerrufen (Undo)
Seitenvorlagen (Zuweisen)
Import / Export (Dokumente, Texte)

Integrierte Module

Adobe PDF Library (PDF-Verarbeitung), Adobe Normalizer (PDF-Erzeugung), Duden Proof Factory (Rechtschreibkontrolle), Dieckmann Silbentrennung (Deutsch / Englisch), Duden Silbentrennung (Französisch / Spanisch / Italienisch)

Unterstützung weiterer Sprachen auf Anfrage.

Schnittstellen

Telnet-Protokoll (zeichenorientierter Datenaustausch über eine TCP-Verbindung)
SOAP

Unterstützte Datenformate

Dokumentformate

MarkStein Publisher Dokument, tango XML, InDesign IDML

Textformate

MarkStein Publisher, tango, InDesign-Tagged-Text, XPress Tags, Word, Excel, RTF, HTML, XML

Bildformate

EPS, PDF, AI, PSD, TIFF, JPEG, PNG, BMP

Ausgabeformate

PostScript, PDF, IDML, EPS, TIFF, JPEG, PNG, EPUB

Beispiele für Befehle (Telnet/TCP)

Öffnen eines bestehenden Dokuments im IDML-Format: open_document (c:\layout\test.idml)
Seite 1 anwählen: goto_page (1)
Neuen Rahmen auf Seite 1 aufziehen (Koordinaten in DTP-Point): new_box (110,45,250,500)
Text im Format InDesign-Tagged-Text im Rahmen einfügen: textbox_set_tagged_text ( Text Text Text … )
PDF der Seite erzeugen: pdf_of_page (c:\layout\test.idml)

Single-Instance-Betrieb vs. Multi-Instance-Betrieb

Single-Instance-Betrieb

Im Single-Instance-Betrieb kann eine gestartete Instanz des MarkStein Publishing-Servers von mehreren externen Anwendungen angesprochen werden. Die Anfragen werden sequentiell abgearbeitet.

Multi-Instance-Betrieb

Im Multi-Instance-Betrieb wird jedem externen Client von einem Dispatcher-Modul eine separate Instanz des MarkStein Publishing-Servers zugeordnet. Benötigte Instanzen werden im Bedarfsfall geladen. Anfragen von unterschiedlichen Clients können in diesem Fall parallel verarbeitet werden.

Systemvoraussetzungen

Serversystem

Server mit aktuellem Prozessor und mindestens 4 Kernen oder entsprechender virtueller Server
Microsoft Windows-Server 2008 R2 (64-bit) oder Windows-Server 2012 (R2)
8 GB Speicher, mindestens 2 GB pro weiterer Instanz
TrueColor Grafikkarte

Unterstützte Browser

Firefox 45 oder höher unter Windows 7-10 und Mac OS X 10.11-10.14
Chrome 50 oder höher unter Windows 7-10 und Mac OS X 10.11-10.14
Safari 9 oder höher auf Mac OS X 10.11-10.14